Der Startschuss für den Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ in Clausthal-Zellerfeld fiel bereits am Montag: 38 verschiedene Projekte stellen die Teilnehmer zwischen 14 und 21 Jahren aus ganz Niedersachsen in diesem Jahr vor. Zum Anfang der Woche ging es aber erst einmal um die Vorbereitung: Die Schüler und Auszubildenden bauten ihre Präsentationen in der Aula der TU Clausthal auf. Am Dienstag dagegen wurde es für sie dann ernst: Die Juroren zogen ihre Runden durch die Ausstellung. Beim Gespräch mit ihnen mussten die Teilnehmer ihre Einreichungen vorstellen – wer hat das innovativste und ausgereifteste Projekt und kann mit seiner Idee überzeugen? 
Mittwochnachmittag wissen die Schüler und Auszubildenden mehr. Um 15 Uhr werden die Sieger bekannt gegeben. 


Mehr dazu »