Viel zu diskutieren, aber wenig zu beschließen – so lässt sich die Sitzung des Ortsrates zusammenfassen. Und dennoch bestimmte plötzlich eine handfeste Debatte das Geschehen, als es um den Tagesordnungspunkt Haushaltsmittel 2019 ging und Ortsratsmitglied Lars Matthes (FDP) äußerte, pauschal 5000 Euro für die Belange des Ortsrates zu fordern – schließlich müsse etwas von den im vergangenen Dezember im Gemeinderat beschlossenen Steuererhöhungen auch in die Ortschaft Liebenburg fließen. Kritik erntete Matthes dafür von allen Seiten. Letztlich einigte sich das Gremium darauf, zu beantragen, dass die bisherigen Ansätze für Frühlingsfest, Weihnachtsbetreuung oder Bücherei um zehn Prozent erhöht werden sollten.


Mehr dazu »