Nach Ostern haben sich wieder die Hexen auf ihre Besen geschwungen und sind nun überall in Wolfshagen zu sehen. Schon weit vor der Nacht der Nächte am 30. April.

Der Fremdenverkehrsverein hat den Ort "geschmückt" und ruft nun die Bürger dazu auf, es auch zu tun. Wer in seinem Vorgarten eine Hexe oder einen Teufel zur Schau stellt, kann tolle Preise gewinnen.

Außerdem haben bei einem Vor-Ort-Termin auf der Wolfshöhe die Veranstalter Einblicke in die bereits feststehende Planung des Walpurgisfestes in Wolfshagen gegeben. Oberhexe Antje Wedde verriet, wie viele tanzende Hexen und Teufel sie erwartet, um einen tollen Weltrekord aufzustellen. Außerdem gibt es im Vergleich zum vergangenen Jahr, als der Festplatz zum ersten Mal auf die Wolfshöhe gezogen war, einige Neuerungen. Die Veranstalter haben sich Kritikpunkte aus dem verganenen Jahr zu Herzen genommen.


Mehr dazu »