Einen Überweisungsbetrug zeigte eine Frau bereits am 6. April bei der Polizei im Landkreis Harz an. Die 66-Jährige aus Wegeleben hatte Post von ihrer Bank erhalten, in der ihr mitgeteilt wurde, dass die Überweisung an Kristian Lonjak aus Kroatien in Höhe von 242,75 Euro nicht ausgeführt worden sei. Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin hatte festgestellt, dass die Unterschrift auf dem Überweisungsträger nicht identisch mit der der Kontoinhaberin war. Damit bewahrte sie die Frau vor finanziellem Schaden. Wie ihre Kontodaten in falsche Hände gelangten, konnte sich die 66-Jährige nicht erklären.

Wenig später wurde zwei weitere Fälle bekannt, bei denen zwischen dem 1. und 10. April die gleiche Masche versucht worden war. Die Geschädigten wurden jeweils durch ihre Bank darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine Überweisung an Kristian Lonjak nach Kroatien in einer Höhe von rund 245 Euro nicht getätigt wurde, aufgrund der gefälschten Unterschrift auf dem Überweisungsträger. Bei den Betroffenen handelt es sich um einen 76-jährigen Mann aus Wedderstedt und einen 73-jährigen Harzgeröder.