Mit 99 km/h war am Samstag der schnellste Autofahrer in der Tempo-60-Zone auf der Bundesstraße 4 unterwegs. Die Polizei Bad Harzburg nahm an verschiedenen typischen Unfallschwerpunkten auf der Strecke zwischen Torfhaus und Bad Harzburg  Geschwindigkeitsmessungen vor, um so möglichen Verkehrsunfallursachen entgegenzuwirken. Die meisten Messungen fanden in Höhe Marienteichbaude talwärts statt. Dabei wurde die Geschwindigkeit der Fahrzeuge mit Hilfe des Einseitensensors (ESO) gemessen. Insgesamt  stellten die Beamten 85 Verstöße wegen Geschwindigkeitsübertretungen fest nach Abzug einer Toleranz. Die entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingleitet. Insgesamt wurden dabei 16 Bußgeldverfahren mit Punkterelevanz eingeleitet.