Zum 5. Sinfoniekonzert "Beethoven + X" wird am 20. April um 19.30 Uhr ins Große Haus Halberstadt und am 21. April um 19.30 Uhr ins Große Haus Quedlinburg des Nordharzer Städtebundtheaters eingeladen. Avisiert wird eine "preisgekrönte Meistermischung". Romeo Wecks ausgezeichnetes Auftragswerk „Der brennende Himmel“ wird beim 5. Sinfoniekonzert vom jungen Pianisten Dimitri Ablogin aus Moskau, der ebenfalls im Rahmen eines internationalen Klavierwettbewerbs prämiert wurde, in Halberstadt und Quedlinburg uraufgeführt. Das Orchester wird dirigiert von Nikolay Lalov.

Karten für die Aufführungen gibt es direkt an den Theaterkassen, telefonisch unter (03941) 696565 oder (03946) 962222, auf www.harztheater.de sowie bei allen weiteren Vorverkaufsstellen und nach Verfügbarkeit an der Abendkasse.