Für 90 Jugendliche aus dem Schulzentrum hat der Förderverein des Oberharz-Gymnasiums gestern eine Berufsbörse veranstaltet. Dabei lud der Vorstand Vertreter von Unternehmen aus der Region ein, damit sie die Schüler über die Berufsmöglichkeiten unterrichten können. „Unser Ziel ist es natürlich, dass wir so viele junge Leute wie möglich in der Region halten“, erklärt Fördervereins-Vorsitzender Stephen Buchholz. Er sieht sowohl für die Unternehmen als auch die Schüler eine sogenannte Win-Win-Situation dieser Veranstaltung. Die Jugendlichen würden erfahren, wie vielfältig das Stellenangebot in der Region sei, und die Firmen könnten bei dem künftigen Berufsnachwuchs auf sich aufmerksam machen.


Mehr dazu »