Die jungen Wilden von Bayer Leverkusen wollen Jupp Heynckes' Triple-Abschied in die Rente verhindern. «Es wäre schade für ihn. Aber darauf können wir keine Rücksicht nehmen», sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich vor dem Halbfinale im DFB-Pokal am Dienstag.

«Champions League und Meister wäre ja auch ein schöner Erfolg», ergänzte dann Herrlich noch. Leverkusen geht nach zwei 4:1-Siegen gegen die Europacupkandidaten Leipzig und Frankfurt mit breiter Brust in das Duell mit dem Rekord-Cupsieger und den am Saisonende scheidenden Heynckes. Der 72-Jährige hofft wie 2013 auf das Triple zum Abschied. «Wir werden Bayern einen großen Kampf bieten», versprach Bayer-Sportchef Rudi Völler.


Mehr dazu »