Zu zwei Wildunfällen wurde die Polizei Seesen gestern Nacht gerufen. Auf der B248 von Seesen in Richtung Hahausen kollidierte gegen 21.45 Uhr ein 30-jähriger Autofahrer aus Goslar mit einem Reh, das plötzlich die Fahrbahn querte. Das Tier starb am Unfallort. Den Schaden am Wagen beziffert die Polizei auf rund 3000 Euro.

Auf der B 82 im Bereich Ödishausen stieß gegen 22.10 Uhr ein 72-jähriger Pkw Fahrer aus Langelsheim mit einem Hirsch. Der Schaden am Pkw wird auf 5000 Euro beziffert. Über das Schicksal des Hirschen sagt die Meldung nichts aus.