Da wurde die Woche über viel gekramt, geschleppt und aussortiert. Hoch oben auf dem Dachboden im Heimathaus „Alte Mühle“ gab es etliche Dinge auszusortieren, die das Flohmarktangebot am Pfingstmontag, 21. Mai, im Krühgarten bereichern und sogleich die Kassen vom Förderkreis füllen sollen. Wolfgang Lohse, Manfred Bolluck und Claus-Dieter Großhenning waren dieser Tage als fachkundige Heimathaus Aktivisten mit jener tragenden Aufgabe betraut.
Doch gab es noch deutlich mehr zu tun, um das diesjährige Doppelfest vorzubereiten: Neben den üblichen Mühlentag an Pfingstmontag, an dem sich das Museum seit vielen Jahren mit einem Festprogramm präsentiert und zu dem in diesem Jahr die Band "Hoellentanz", wird Pfingstsonntag, 20. Mai, mit einem Festakt an das 40-jährige Bestehen des „Förderkreises Heimathaus Alte Mühle“ erinnert.