„Ein schöner Tag, mit schönen Kunstwerken in einem schönen Garten“, so beschreibt Axel Dietsch von der Kulturinitiative Goslar ein ungewöhnliches Tanz-Ereignis, das jetzt im Ulrichschen Garten stattfand. Die 12-jährige Desiree Jantjies aus Namibia hat dort Ballett getanzt. Die Veranstaltung war ziemlich kurzfristig anberaumt worden, so Axel Dietsch. „Wir wussten bis einen Tag vorher gar nicht, ob alles wirklich klappt.“ Gemeinsam mit Pia Feldhege vom Verein „Blue Bank Eco Friends“ hatte er die Idee entwickelt.

Die kulturelle Reihe im Ulrichschen Garten wird fortgesetzt am 23. Juni. An diesem Tag wird der Grafiker Thomas Velte einen Einführungskurs für das Zeichnen von Plastiken geben. Als Objekte bieten sich die Skulpturen von Gerhard Fürstenberg an, die im Ulrichschen Garten stehen. Anmelden kann man sich unter: axel.dietsch@planet.ms. Zudem gibt es Kaffee, Kuchen und Begleitmusik. Weitergehen soll die neue Reihe mit Terminen rund um Musik und Kultur, bei denen Austausch, Geselligkeit und Besinnung im Vordergrund stehen sollen. Die Parkanlage soll damit als Veranstaltungsort und Treffpunkt aufgewertet werden, sagt Organisator Axel Dietsch. 


Mehr dazu »