Einige „Baustellen“ – im positiven wie im negativen Sinne – ließ 1. Vorsitzender Thomas Gundermann in seinem Jahresbericht zur Mitgliederversammlung des Oberharzer Geschichts- und Museumsvereins (OGMV) Revue passieren. Konnte für das größte Sorgenkind des Oberharzer Bergwerksmuseums, das schwammbefallene Besucherbergwerk, dank ehrenamtlicher Tatkraft und privater Großspende eine veritable Interimslösung realisiert werden (GZ berichtete), wächst der Ärger über gestohlene oder mutwillig zerstörte „Dennert-Tannen“. Druckreif ist derweil die „Chronica“, ein gemeinsames Projekt mit dem Verein Goslarer Stadtarchiv. Hierfür werden noch Mit-Sponsoren gesucht. 


Mehr dazu »