Nach zwei Tagen Flug in einem engen Raumschiff ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst an der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen. Das Raumschiff «Sojus MS-09» dockte über dem östlichen China am russischen ISS-Modul «Rasswet» (Morgendämmerung) an.

Das Manöver lief automatisch ab. Nach einem Druckausgleich sollte die Verbindungsluke zwischen der Station und der Sojus rund zwei Stunden später geöffnet werden und für Gerst und seine Crew-Kollegen den Weg frei machen in ihr neues Zuhause in der Schwerelosigkeit.


Mehr dazu »