Ein Fausthieb, vier Monate Koma, zehn Jahre Kampf: Das Leben von Christoph Rickels hat sich 2007 in einer einzigen Sekunde komplett verändert. Heute ist der 31 Jahre junge Mann schwer behindert – und als offizieller, von zwei Bundesministern ernannter Botschafter für Integration und Toleranz deutschlandweit unterwegs, um Jugendlichen die Folgen von Gewalt vor Augen zu führen. Am Dienstag sprach er mit Siebtklässlern der Haupt- und Realschule über falsch verstandene Coolness und ein "Gesellschaftsproblem".


Mehr dazu »