Durch einen Schuss aus einer kleinkalibrigen Waffe wurde am Sonntag eine Katze in Braunlage so schwer verletzt,  dass sie in tierärztliche Behandlung übergeben werden musste. Zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei stand demnach noch nicht fest, ob das Tier gerettet werden kann oder von seinen Leiden erlöst werden muss.

Die Tat ereignete sich im Bereich der Straße Am Steinfeld beziehungsweise in deren weiterem Umfeld. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und eventuell  auch gegen waffenrechtliche Bestimmungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Braunlage unter der Rufnummer (05520) 93260 entgegen.