Das Amtsgericht Seesen hat am Freitag einen Mann aus dem Nordharz wegen sexuellen Missbrauchs und versuchten sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen zu einer Haftstraße von einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann hatte unter anderem eine Pflegetochter unsittlich angefasst. Außerdem muss der Verurteilte ein Schmerzensgeld in Höhe von 3000 Euro bezahlen und die Kosten für das Verfahren selber tragen. 


Mehr dazu »