Das rote Eichhörnchen grüßt die Gäste bereits über dem Eingang zum Restaurant, das Personal trägt rote Schuhe, rote Hosenträger und rote Schürzen: In „Kaiserworth“ und „Brusttuch“ ist zum Monatsbeginn der neue Betreiber Dormero eingezogen. Hotel-Chef Oliver Krause hat in den beiden Traditionshäusern am Marktplatz in den nächsten Wochen und Monaten so Einiges vor.


„Stay fancy“: Bleib ausgefallen, schick, originell, extravagant. Das moderne Dormero-Motto trifft auf ein denkmalgeschütztes Haus, das Ende des 15. Jahrhunderts von selbstbewussten Goslarer Gilden-Kaufleuten gebaut wurde, um das benachbarte Rathaus buchstäblich in den Schatten zu stellen, und das seit fast 200 Jahren als Hotel firmiert und als eher konservativ gilt.


Mehr dazu »