Im Sanatorium Dr. Barner in Braunlage informierten Fachleute über  Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylbewerber.  Ortrud Krickau und Bernadette Tusch vom Beratungsnetzwerk FairBleib Südniedersachsen/Harz sowie Philipp Kallenbach vom IQ-Netzwerk Niedersachsen (Integration durch Qualifikation) und Vanessa Grond von der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo) berichteten über Hürden und Chancen, Flüchtlinge in den Betrieben einzustellen. Die Gäste der Info-Runde kamen unter anderem aus Hotellerie, Baugewerbe oder Gesundheitswesen. Arbeitgeber dürften aber nicht einfach auf eigene Faust einen Flüchtling in ihren Betrieb holen, das könne den Asylfall kippen, hieß es.


Mehr dazu »