Mit Prellungen und Schnittwunden wurden zwei Personen ins Krankenhaus eingeliefert, die gegen 16.35 Uhr Opfer eines Verkehrsunfalls auf der B241  wurden. Nach Angaben der Polizei war ein Audi-Fahrer aus Clausthal-Zellerfeld in Richtung Hahnenklee unterwegs, als er auf der Geraden in Höhe der Kellerhals-Teiche trotz Gegenverkehrs zum Überholen ansetzte. Der Audi kollidierte mit einem Tiguan, auf den wiederum ein nachfolgender Opel auffuhr. Im Tiguan zogen sich die beiden Insassen besagte Verletzungen zu. Der Audi landete im Straßengraben und verlor seinen linken hinteren Reifen. Das Rad beschädigte einen VW, sodass insgesamt vier Autos in den Unfall verwickelt waren. Die Straße ist derzeit noch voll gesperrt, wird aber je nach Abtransport der Fahrzeuge wieder freigegeben.