Die jüngsten starken Regenfälle haben zu einer mikrobiologischen Verunreinigung des Trinkwassers geführt. Das sei bei Routinekontrollen festgestellt worden, teilt der Wasserverband Peine mit. Vorbeugend werde daher nach Absprache mit dem Gesundheitsamt das Trinkwasser in Ostlutter, Lutter und Neuwallmoden mit Chlor desinfiziert. Dies, so der Wasserverband, erfolge „nach strenger Maßgabe der Trinkwasserverordnung“. Gesundheitliche Beeinträchtigungen beständen nicht. Der Wasserverband weist darauf hin, dass für Aquarien das gechlorte Wasser ungeeignet ist. Das Wasser werde so lange gechlort, bis es wieder einwandfrei sei.
Fragen werden während der Dienstzeiten (montags bis donnerstags von 8 bis 16 und freitags von 8 bis 12 Uhr) unter Telefon (0 51 71) 9 56-1 24 beantwortet. Außerhalb dieser Zeiten ist die Störungsnummer (0 51 71) 9 56-1 99 erreichbar.