Willi Rolfes aus Vechta hat den Vogel abgeschossen und den Moment des Beutefangs für die Ewigkeit eingefroren. Mit der Kamera. Er ist der Gewinner des Fotowettbewerbs „HarzNatur 2017“. Der Nationalpark Harz hatte unter Schirmherrschaft des Schauspielers Hannes Jaenicke den Wettbewerb zum fünften Mal ausgeschrieben. Aus 700 eingereichten Fotos musste die Jury in drei Kategorien eine Auswahl treffen. Sie waren begeistert von der eindrucksvollen Momentaufnahme und kürten den Fotografen auch zum Gesamtsieger. Eine Ausstellung der schönsten Bilder ist bis Ende Oktober im Museum Schloss Herzberg zu sehen.