An einem der beiden letzten Wochenenden im November wird die Bundesstraße 243 zwischen den Anschlussstellen Bad Grund und Teichhütte/Windhausen bei Gittelde für zwei Tage voll gesperrt. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Goslar, mit.

An diesen beiden Tagen werden die Fahrbahnbeläge auf insgesamt vier Brücken und die Straßendecke zwischen den Brücken partiell erneuert. Die Vollsperrung unter Ausnutzung des Wochenendfahrverbotes für Lkw macht es möglich, die Arbeiten schnell und wirtschaftlich auszuführen. „Das konkrete Wochenende wird in einer separaten Presseinfo bekannt gegeben“, informiert die Behörde weiter.

Die großräumige Umleitung erfolgt ab Herzberg über die B 27 und B 247 nach Northeim und weiter über die B 248 nach Seesen. Der Verkehr aus Richtung Seesen nutzt die Umleitungsstrecke in entgegengesetzter Richtung.

Die lokale Umleitung erfolgt von der Anschlussstelle Teichhütte/ Windhausen über die K 21 und K 65 zur Anschlussstelle Bad Grund und umgekehrt.