Nach dem Fall des Autofahrers, der mit dem Handy am Ohr und nicht gesicherten Kindern auf der Rückbank in Oker von der Polizei gestoppt wurde, wurde dieses fahrlässige Vorgehen jetzt noch getoppt.  Ihren Augen traute die Besatzung eines zivilen Streifenwagens nicht, als sie auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Carl-Zeiss-Straße einen Klein-Lkw Peugeot Boxer mit GG-Kennzeichen entdeckten, auf dessen geschlossener Ladefläche sich drei Kinder im Alter von 2, 4 und 8 Jahren befanden. Sie saßen auf Decken und beschäftigten sich mit Spielsachen. Die Ermittlungen ergaben, dass der verantwortliche Fahrzeugführer, ein 29-Jähriger aus Clausthal-Zellerfeld, die Kinder tatsächlich ohne jegliche Sicherung befördert und die ebenfalls vor Ort angetroffene Mutter, eine 27-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld, das auch toleriert hatte. Nach entsprechender Belehrung wurde dieser unglaubliche Verstoß zugegeben. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen.