Die Tatsache, dass der Goslarer Bahnhof auch am Sonntagnachmittag noch von zahlreichen Reisezügen angefahren wird, scheint ein 33-jähriger Obdachloser verdrängt zu haben, als er bereits gegen 15.00 Uhr sein Zelt auf Bahnsteig 1 aufbaute und dort campieren wollte. Er wurde von einer daraufhin alarmierten Streifenwagenbesatzung angesprochen, entsprechend belehrt und erklärte im Anschluss bereitwillig, sich einen anderen Ort suchen zu wollen.