Der eingewechselte Lars Stindl hat der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit seinem Treffer zum späten 2:2 (0:1) gegen Frankreich die Ungeschlagen-Serie gerettet.

Sieben Monate vor dem Start des Unternehmens Titelverteidigung in Russland erzielte der Profi von Borussia Mönchengladbach in der Nachspielzeit das Tor zum Remis gegen WM-Mitfavorit Frankreich. Damit baute der Weltmeister seine Serie auf 21 Spiele ohne Niederlage aus. «Insgesamt bin ich mit den beiden Spielen zufrieden», sagte Bundestrainer Joachim Löw in der ARD. «Wir brauchen Spiele auf Augenhöhe, es war ein Spiel auf hohem Niveau.»



In Kürze mehr auf goslarsche.de