Am Dienstagabend kam es in einer Herzberger Wohnsiedlung zu einem Dachstuhlbrand eines Zweifamilienhauses. Das Feuer zerstörte den gesamten Dachbereich. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren blieben benachbarte Häuser unbeschadet. Ein Bewohner des Hauses bemerkte das Feuer und alarmierte sofort alle weiteren Mitbewohner, die dann rechtzeitig das Haus verlassen konnten. Verletzt wurde niemand. Nachbarn halfen, indem sie den Geschädigten Wohnraum anboten. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Nacht hinein. Der Schaden wird auf ca. 300.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.