Nicht alle Abgaben in der Stadt Braunlage werden im kommenden Jahr teurer. Einstimmig empfahl der Betriebsausschuss in seiner Sitzung am Dienstag dem Rat, die Abwassergebühren zu senken. Künftig sollen die Hauseigentümer für die Entsorgung des Kubikmeters Schmutzwasser statt bisher 4,93 Euro nur noch 4,50 Euro zahlen. Allerdings rät das Gremium dem Rat, die Straßenreinigungsgebühren von 5,13 Euro pro laufenden Meter auf 5,46 Euro zu erhöhen. Vor zwei Jahren lag die Abwassergebühr noch bei 5,18 Euro für den Kubikmeter. Dank der gestiegenen Übernachtungszahlen in der Stadt Braunlage ist auch die verbrauchte Menge an Trinkwasser in die Höhe geschnellt. 2015 beispielsweise nahmen die Bürger 439.972 Kubikmeter Trinkwasser ab, 2016 waren es hingegen schon 470.181 Kubikmeter. Wegen der vermutlich weiter steigenden Übernachtungszahlen rechnet Uwe Peters, der Leiter der Städtischen Betriebe, mit mehr verbrauchtem Trinkwasser.


Mehr dazu »