Eltern, Lehrer und Schüler setzen sich für den Erhalt der Pestalozzi-Förderschule in Goslar ein. Elternratsvorsitzende Jessica Biel hat in der Kreistagssitzung in dieser Woche eine Liste mit 1200 Unterschriften überreicht, um die Politik zum Umdenken zu bewegen.
Wegen der Inklusion, das heißt der Integration und Betreuung von Schülern mit Beeinträchtigungen an den Regelschulen, gibt es kaum noch Förderschulen. Sie werden nach und nach geschlossen. Die Pestalozzischule ist die letzte von einst fünf solcher Einrichtungen im Landkreis Goslar.
Sabine Ahrens, Vorsitzende des Personalrats an der Schule, sagt: „Inklusion braucht auch die Förderschule Lernen.“ Sie plädiert für eine Wahlfreiheit der Eltern und Schüler, sich entweder für eine Förderschule oder für den inklusiven Unterricht an einer der Regelschulen in der Region entscheiden zu können.


Mehr dazu »