Im Spiel eins nach der Ära Peter Stöger hat der 1. FC Köln die Europa-League-Überraschung verpasst. Vier Tage nach der Trennung vom bisherigen Cheftrainer verlor der Bundesliga-Letzte unter dem Interimscoach Stefan Ruthenbeck bei Roter Stern Belgrad nach einer couragierten, aber spielerisch erschreckend schwachen Vorstellung mit 0:1 (0:1) und schied damit in seiner ersten Europapokal-Saison nach 25 Jahren bereits in der Gruppenphase aus. Damit sind alle drei deutschen  Europa-League-Starter Hertha BSC, 1899 Hoffenheim und der FC früh gescheitert.


Mehr dazu »