Am Mittwoch befuhr ein 38-Jähriger aus Halberstadt mit einem Mountainbike gegen 19.10 Uhr die Friedensstraße in Halberstadt, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,78 Promille. Der Mann war den Beamten aufgefallen, weil er die vorgeschriebene Beleuchtung am Rad nicht eingeschaltet hatte. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 38-Jährigen ein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Radfahrer müssen sich ab einem Promillewert von 1,60 wegen Trunkenheit im Verkehr im Rahmen eines Strafverfahrens verantworten.