Gestern löste gegen 20.00 Uhr ein Schornsteinbrand in einem Einfamilienhaus in der Feldstraße in Westerhausen (Landkreis Harz) einen Einsatz für Polizei und Feuerwehren aus. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die Isolierung des Kaminschornsteins überhitzt, sodass es durch den damit ausgelösten Schwelbrand zu einer starken Rauchentwicklung kam. Insgesamt 39 Kameraden der Feuerwehren Börnecke, Thale, Warnstedt und Westerhausen sowie ein Rettungswagen kamen neben der Polizei zum Einsatz. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 10.000 Euro.