Das Harzmuseum in Wernigerode plant in diesem Jahr drei Sonderausstellungen. Vom6. März an will das Haus die Tier- und Pflanzenwelt in der Region beleuchten, teilte das Museum mit. Dabei gehe es vor allem um sogenannte invasive Arten, die erst in den Harz eingewandert seien. Im Juni stehen unter dem Titel „Schätze und Seltenheiten“ historische Werke aus der sogenannten Harzbücherei im Mittelpunkt.

Als dritte Ausstellung plant das Wernigeröder Museum im September dieses Jahres eine große Kunstschau. Mehr als 100 Gemälde aus dem Harz sollen im Museum sowie in der „Galerie 1530“ präsentiert werden.