Unglaublich große Diebesbeute machten zwei bislang unbekannte Männer, die gestern Mittag gegen 12.55 Uhr eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Ottmerstraße in Wolfenbüttel aufsuchten. Die Beiden gaben sich als Handwerker aus, die die Wasserleitungen kontrollieren müssten.

Dazu wurde die alleinstehende Rentnerin gebeten, die Wasserhähne in zwei Räumen aufzudrehen. Nach Erledigung der "Arbeiten" hätten beide Personen die Wohnung der Dame wieder verlassen. Anschließend sei der 80-Jährigen aufgefallen, dass ein schwarzer Koffer aus ihrem Schlafzimmer fehlte. Hierin befanden sich sämtliche Ersparnisse der Seniorin. Es handelte sich nach Angaben der Polizei um einen sechsstelligen (!!!) Bargeldbetrag.

Beschreibung der angeblichen Handwerker:

  • Erster Täter: männlich, ca. 40 Jahre alt, 160-165 cm groß, korpulent, Drei-Tage-Bart, sprach gebrochen Deutsch, "ausländische Erscheinung", bekleidet mit dunkelfarbener Arbeitsbekleidung und dunkelfarbener Mütze (mit Schirm)
  • Zweiter Täter : männlich, ca. 40 Jahre alt, 170-175 cm groß, schlank, sprach akzentfrei Deutsch, "ausländische Erscheinung", ebenfalls bekleidet mit dunkelfarbener Arbeitsbekleidung

Hinweise erbittet das Polizeikommissariat Wolfenbüttel, Telefon (05331) 933-0.