Am Samstag, 17., und Sonntag, 18. Februar, sollen im Hotel Sauerbrey in Lerbach Erinnerungen an die Bundeswehrzeit und Bundesgrenzschutzzeit wieder aufgefrischt werden.
Vor 15 Jahren wurden die Standorte der Bundeswehr und des BGS in Osterode, Clausthal-Zellerfeld und Goslar aufgelöst. Aus diesem Anlass hat der Hauptfeldwebel d.Res., Udo Raab, sowie der Meister im BGS, Rainer Kutscher, im Saal des Hotels Sauerbrey in Lerbach mit Hilfe und Unterstützung des Wirtes Fritz Sauerbrey, ebenfalls ehemaliger BGS-Angehöriger, eine Ausstellung über das Panzergrenadierbataillon 12, das PSV-Bataillon 800 sowie über den BGS im Standort Goslar aufgebaut. Dabei reichen die Ausstellungsstücke von originalen Dokumenten wie Fotos und Bildern der Dienstzeit über Ausrüstungen, Bekleidungen sowie etlichen Erinnerungen und Anekdoten zum Gedankenaustausch ehemaliger aber auch jetziger Angehöriger und Interessierten.
Spende für guten Zweck
Der Eintritt an beiden Tagen ist frei. Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 14 bis 17 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Es wird lediglich um eine kleine Spende zugunsten des Lerbacher Dorfmarktes gebeten. Getränke- und Verzehrmöglichkeiten sind im Saal gegeben. „Wir hoffen, dass sich Reservistenkameradschaften, ehemalige Soldaten der Einheiten, Freunde und interessierte Mitbürger einfinden“, so Udo Raab. (Foto: Sebastian Kutscher)