Auf der B 243, Höhe Auffahrt Osterode-Mitte Richtung Seesen, kam es am gestrigen Montag gegen 16.35 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein 47-jähriger Mann aus Bad Grund übersah beim Wechsel vom Beschleunigungsstreifen auf den Hauptfahrstreifen einen 21-jährigen Autofahrer aus Garbsen. Dieser konnte trotz Bremsung einen Unfall nicht verhindern und fuhr auf. Bei dem Zusammenstoß wurden zwei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die B 243 für etwa 4 Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Euro.