Um die anstehende Sanierung der Straße „Am Schlagbaum“ (B 241) geht es in einer Anliegerversammlung, die am Donnerstag, 15. Februar, um 18.30 Uhr in der Stadthalle beginnt. Dazu lädt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ein. Ursprünglich hatte die Goslarer Behörde den Robert-Koch-Saal des Rehazentrums Oberharz als Veranstaltungsstätte gewählt (die GZ berichtete). Weil aber die Liste der insgesamt von dieser Großbaustelle betroffenen Anlieger am Ende größer war als erwartet, zogen es die Akteure sicherheitshalber vor, auf die Stadthalle auszuweichen.
Der innerörtliche Abschnitt der Bundesstraße 241 soll von diesem Frühjahr an bis Sommer 2019 in mehreren Bauabschnitten und jeweils unter Vollsperrung grundhaft saniert werden. An der Gemeinschaftsmaßnahme beteiligt sind die Stadt Clausthal-Zellerfeld, die für die Erneuerung von „Nebenanlagen“ wie Gehwege und Straßenbeleuchtung zuständig ist, sowie ihr Abwasserbetrieb und die Stadtwerke. Für den Bau eines neuen Gehweges werden dazu bereits in den nächsten Tagen Bäume am Straßenrand gefällt (Foto: Neuendorf).