Auch an diesem Wochenende vom 16. bis 18. Februar kommt es auf den Wintersportrouten vermehrt zu Staus und Behinderungen in beiden Richtungen. In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, Teilen Baden-Württembergs sowie in einigen Nachbarländern wie z.B. Belgien, Liechtenstein und Luxemburg, enden die Faschings- bzw. Winterferien. Abseits der Strecken in die Skigebiete erwartet der ADAC aber keine größeren Probleme.

Im benachbarten Ausland müssen sich Reisende auch auf deutlich längere Fahrzeiten einstellen. Staus erwartet der ADAC besonders in Österreich und Südtirol. In Italien und den österreichischen Bundesländern Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg enden die Ferien, in Oberösterreich und der Steiermark beginnen sie.