Am Dienstag wurde laut Polizei gegen 16.30 bis 16.40 Uhr bei einem älteren Ehepaar, die in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in der Straße Am Schlosspark wohnen, geklingelt. Über die Gegensprechanlage meldete sich ein Mann, dermitteilte, dass er den Stromzähler im Keller ablesen wolle.

Beim Öffnen der Wohnungstür wurde der 84-jährige Wohnungsinhaber von zwei männlichen Tätern in die Wohnung zurückgedrängt. Sie bedrohten ihn sowie seine hinzukommende 81-jährige Ehefrau unter anderem mit einer Pistole und forderten beide auf, sich ruhig zu verhalten. Dann entwendeten sie aus einem unverschlossenen Wertgelass einen Bargeldbetrag in bislang noch nicht feststehender Höhe. Anschließend flüchteten die Täter aus dem Gebäude in unbekannte Richtung und konnte schließlich unerkannt entkommen.

Auch die unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat erfolgten Fahndungsmaßnahmen, an denen sich mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen beteiligten, führten nicht zur Feststellung der Personen, meldet die Polizei.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide männlich, ca. 20 bis 26 Jahre, rund 175 cm, offenbar nichtdeutscher Herkunft, kurze Haare, kein Bart oder Brille, Deutsch sprechend, mit dunkler Jacke und Hose bekleidet.

Während des Tatzeitraums wurde vor dem Mehrfamilienwohnhaus ein geparkter grauer Pkw VW-Golf mit Essener Kennzeichen festgestellt. Ob dieses Fahrzeug allerdings mit der Tat im Zusammenhang steht, konnte bislang nicht geklärt werden.

Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts verdächtige Personen oder Fahrzeuge, speziell am unmittelbaren Tatort Am Schlosspark und/oder im Bereich des Bad Harzburger Stadtgebiets festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise, insbesondere zum abgestellten grauen VW-Golf mit Essener Kennzeichen, geben können, sich unter (05321) 339-0 zu melden.