Der Bauausschuss befasst sich kommende Woche (Donnerstag, 22. Februar, ab 17 Uhr) mit den Bauplänen für das Grundstück der ehemaligen Kirche St. Barbara in Sudmerberg.
Ein Investor will das 2006 entwidmete baufällige Gotteshaus abreißen und an der Stelle 50 Pkw- sowie zehn Großgaragen errichten – vor allem, um sie an die Nachbarn zu vermieten. Die Nachfrage nach mehr Parkraum sei an der Stelle vorhanden, schreibt die Stadtverwaltung. Zum einen sei der Garagenbau auf den angrenzenden Wohngrundstücken nur bedingt möglich, zum anderen seien die Straßen in dem Bereich „einseitig vollständig zugeparkt.“


Mehr dazu »