Genau 1561,24 Euro in bar hatte Karstadt-Geschäftsführerin Nadine Stange gestern in der Handtasche griffbereit. Diesen Betrag überreichte sie dem Goslarer Hospizverein als Spende. Zusammengekommen ist die Summe durch eine Sammelaktion in der Goslarer Karstadt-Filiale. Seit Dezember 2016 hatten Kunden und auch Mitarbeiter dort die Möglichkeit, beim Geschenke-Verpackungs-Service Geld für das Hospiz in ein Sparschwein zu werfen. 

Die Einrichtung liege ihr am Herzen, betonte die Karstadt-Chefin. „Ich weiß, dass Sie auf Spenden angewiesen sind.“ Dies bestätigte Erhard Stahl, Vorsitzender des Hospizvereins. „Wir sind äußerst dankbar und freuen uns unwahrscheinlich über die Spenden, die wir erhalten. Jeder Cent ist für uns entscheidend wichtig“, sage er. Kosten fielen permanent an.


Mehr dazu »