Der Umbau der Wallanlagen ist auf der Zielgeraden, ein letzter Feinschliff fehlt noch. Mitte März soll das Areal an Judenteichen und Kahnteich offiziell eingeweiht werden – wenn das Wetter mitspielt.

Denn die kalten Temperaturen und der Schnee zwingen laut Stadtsprecherin Elke Dreßler die Arbeiten momentan zur Pause. Die Maschinen stehen also still, es seien aber nur einige kleinere Baustellen, die es abzuarbeiten gelte.


Mehr dazu »