Es ist der nächste Teilverkauf der H. C. Starck GmbH, nachdem der schwedische Investor Höganäs im Dezember 2017 die Surface Technology & Ceramic Powders übernommen hat: Das japanische Unternehmen JX Nippon Mining & Metals kauft die H. C. Starck Tantalum and Niobium GmbH.

Von dem Kauf seien unternehmens- und weltweit 600 Mitarbeiter betroffen, am Goslarer Standort sind es rund 200, sagt Wolfgang Weinseis von der für Starck tätigen Presse-Agentur. Da der Verkauf als sogenannter „share deal“ erfolgt sei, ändere sich zwar der Eigentümer der Unternehmens-Anteile, die laufenden Arbeitsverträge blieben aber unverändert und gingen zum neuen Eigentümer über.


Mehr dazu »