Am Montag befuhr ein 33-Jähriger aus Blankenburg mit einem Ford die Wernigeröder Straße in Derenburg, um gegen 23.55 Uhr nach rechts in die Utzlebener Straße abzubiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Darüber hinaus steht er im Verdacht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin und Kokain. Zu allem Überfluss waren an dem Ford amtliche Kennzeichen angebracht, die für einen Opel ausgegeben waren. Die Beamten leiteten mehrere Ermittlungsverfahren gegen den polizeilich bekannten Mann ein, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.