Als Neonazi Dieter Riefling am Dienstag mit seiner Handvoll Getreuer ins Kreishaus einmarschierte, um die Ratssitzung zu verfolgen, bog die Mini-Gruppe auf Saal-Suche versehentlich links ab. Kann ohne kundigen Führer schon mal passieren, selbst wenn das sonstige Leben im steten Rechtsdrall verläuft. Endlich am Ziel angekommen, durften die wenigen Auf-Rechten – vom Staatsschutz der Goslarer Polizei begleitet – oben auf der Empore Platz nehmen und nicht nur im übertragenen Sinn auf die gelebte Kommunaldemokratie hinabsehen. Später wurde geredet - über Verwaltungstricks und die Reichsbauernstadt.


Mehr dazu »