Im Zeitschiff Unicorn versammelten sich im Zwischenreich am Dienstagabend gut 50 Passagiere, um mit dem Captain und Radiofunker Mr. Crocodile durch die Zeiten zu jetten und Abenteuer zu erleben. Doch das alles fand in der gut besuchten Klauskapelle statt und faszinierte junge und ältere Hörer, die in absoluter Gespanntheit im Dunklen lauschten.


Mit dem Kino für die Ohren hielt der Autor und Produzent Martin Bolik seine Mitreisenden auf der Flucht nach Pepperland 80 Minuten lang in erwartungsfroher Spannung. In einem gelungenen Mix aus Livekommunikation und Hörbucheinblendungen entstand die Erzählung um den Jungen Kire aus Bessarabien mit der Großmutter Aischa.



In Kürze mehr auf goslarsche.de