Der ehemalige Bundesgrenzschutzangehörige Lothar Engler vom Grenzertreffenkreis Abbenrode ist Referent beim Heimatnachmittag am Samstag, 17. März, im Heimatmuseum Abbenrode. Beginn ist um 14 Uhr, das Thema lautet „Grenzgeschichten an der ehemaligen innerdeutschen Grenze von Wiedelah/Wülperode bis Braunlage/Elend“. Die Grenzgeschichten ereigneten sich in einem Zeitraum von 1947/48 bis zur Einstellung des Grenzstreifendienstes vom Grenzzolldienst und Bundesgrenzschutz am 30. Juni 1990.

Der Vortrag beinhaltet historische Fotos von den Geschehnissen. Es werden auch Zeitzeugen über ihre Erlebnisse berichten. Viele Grenzgeschichten sind erst seit dem Bestehen des Grenzertreffenkreises Abbenrode im Oktober 2013 durch das Wissen des Grenzzolldienstes, des Bundesgrenzschutzes sowie der ehemaligen Grenztruppenangehörigen „rund“ geworden. Für Kuchen und Kaffee wird der Heimatverein sorgen.