Über eine Rekordteilnehmerzahl von mehr als 60 Personen beim diesjährigen Ostereierschießen freuen sich die Zellerfelder Schützen. Insgesamt 866 (!) bunte Eier wurden "erschossen", was eine Steigerung zum Vorjahr um 166 bedeutet. Wenn es so weitergeht, wird im nächsten Jahr die 1000 ins Visier genommen. Zur Stärkung für Teilnehmer und Gäste gab es das traditionelle Heringsessen, bevor die beiden Schießmeister Thomas Scheffel (links) und Uwe Mölter zur Verteilung schritten. Der kleine Anton Bursch bekam vorab schon mal eine kleine Sonderration.