Zumindest "gendergerecht" ging es bei Schlägereien heute früh in Clausthal-Zellerfeld zu. In der Leibnizstraße war es zwischen zwei iranischen Studenten zu Streitigkeiten und einem Handgemenge gekommen. Beide waren in Begleitung ihrer Freundin auf dem Rückweg von einer Tanzveranstaltung, als eine frühere Beziehung einer der Männer mit einer der Frauen für hitzige Wortwechsel sorgte. Dieses Wortgefecht endete in Faustschlägen, einer aufgeplatzten Lippe und einer gebrochenen Nase. Gegen beide Kontrahenten leiteten die Polizeibeamten Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Einige Stunden später wurde eine Streifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats Oberharz erneut in die Leibnizstraße gerufen. Nun war es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Freundinnen der iranischen Studenten gekommen. Im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme wurde gegen eine Frau ein Platzverweis ausgesprochen, dem sie jedoch nicht nachkam. So wurde sie schließlich zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Gewahrsam der Polizei zugeführt. Auch sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.