Etwa 700 Bürger der Stadt Langelsheim sind gegenwärtig nicht im Besitz eines gültigen Personalausweises. Das geht aus der Antwort einer Anfrage an die Stadtverwaltung aus den Reihen des Ortsrates Wolfshagen hervor. Nach Angaben von Bürgermeister Ingo Henze kassiere die Stadt keine Bußgelder, wenn ein Bürger mit einem abgelaufenen Personaldokument ins Einwohnermeldeamt komme. Anders verhalte es sich allerdings, wenn die Polizei jemanden mit abgelaufenen Personaldokument erwische. Dann werde ein Bußgeld zwischen 30 und 100 Euro fällig. 

Ob künftig die Bürger vor Ablauf ihres Personalausweises automatisch von der Stadtverwaltung Post erhalten, wie es im Antrag von Carsten Bauerochse (SPD) aus dem Ortsrat Wolfshagen vorgeschlagen wird, soll nach Angaben von Henze noch geprüft werden.


Mehr dazu »