Samstagabend war es passiert -  hinter den verschlossenen Türen der Dorfgemeinschaftsanlage in Heißum. Die vermutlich letzte Männer-Domäne im Nordharz fiel in jenem historischen Moment, als die Mitglieder des MCH – des „Mausebrunnenclub Heißum“ -  nach der erforderlichen Satzungsänderung im 85. Vereinsjahr die ersten Frauen als Mitglieder in ihren Reihen begrüßten. Was war passiert? Will Kurt Höfer künftig nicht nur „Mausebrunnen-König“ sondern auch Hahn im Korb sein? (Foto: Archiv Leifeld / Mausebrunnenfest 2015)